Dreijährige berufsbegleitende Fachschule Sozialpädagogik


Aufnahmevoraussetzungen

Die Berechtigung zum Führen der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte/-r Sozialpädagogische/-r Assistent/-in" mit Schwerpunkt Sozialpädagogik (min. die Durchschnittsnote befriedigend im be­rufsbezogenen Lernbereich - Theorie und Praxis und eine 3 im Fach Deutsch) oder
Berufliches Gymnasium Sozialpädagogik oder Päd. Hochschulab­schluss + jeweils 600 Std. von der Schule/Hochschule begleitete Praxis oder
einjährige Vollzeittätigkeit oder Individuelle (Teil-) Anerkennungen von einschlägigen Ausbildun­gen und Praxiserfahrungen im In- und Ausland und voraussichtlich Gesundheits- oder Kinderkrankenpfleger, Heilerziehungspflegern, Logopäden, Ergotherapeuten und Atem-, Sprech- und Stimmlehrer, Hebammen, Pflegepädagogen, Gesundheits- und Sozialmanager, Sporttherapeut, Bewegungstherapeuten

Dauer der Ausbildung: 3 Jahre

Der theoretische Unterricht von insgesamt 2400 Stunden (zuzüglich 120 Std. angeleitetes Selbststudium) wird voraussichtlich an zwei Tagen, jeweils von 08:00 bis 16:45 Uhr (10 Stunden) und die praktische Tätigkeit an drei Tagen stattfinden.

Neben den berufspraktischen Unterrichtsfächern findet auch in den berufsübergreifenden Unterrichtsfächern Deutsch-, Mathematik-, Englisch- Politik-, Religion- und Biologieunterricht statt. Um die Lernziele am besten und am effektivsten erreichen zu können, werden die theoriebezogenen Lerninhalte am Vormittag untergebracht und Lerninhalte mit stark praxisbezogener Methoden, z.B. OLAs, Lernortkooperationen und Projekte werden in den Nachmittag gelegt.

Ziel/Schulabschluss:

Prüfung zur/zum „Staatlich anerkannte Erzieherin“/„Staatlich anerkannten Erzieher“

Kosten der Ausbildung

Der Schulbesuch ist schulgeldfrei. Es entstehen Kosten für Schulbücher, Lektüren, Kopien und Ähnliches.

Des Weiteren werden mit dem erfolgreichen Abschluss die Fachhochschulreife und die Berechtigung zum Studium für das Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen erworben sowie 90 Credit Points, die auf ein einschlägiges Hochschulstudium angerechnet werden können.

Stundentafel:

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprache/Kommunikation
  • Politik
  • Religion
  • Biologie
  • Mathematik

Berufsbezogener Lernbereich mit den Modulen

  • Entwicklung professioneller Perspektiven
  • Diversität und Inklusion
  • Professionelle Gestaltung und Bildungsprozessen I
  • Professionelle Entwicklungs- und Bildungsbegleitung
  • Pädagogische Arbeit mit Gruppen
  • Optionale Lernangebote
  • Netzwerkarbeit und Qualitätsentwicklung
  • Individuelle Lebenslagen
  • Professionelle Gestaltung von Bildungsprozessen II

Besonderes

  • Workshops zu verschiedenen Themen mit externen Referenten: Naturerlebnispädagogik, Interkulturelle Erziehung, Kommunikationsformen in der pädagogischen Praxis,  Einsatz von Musik in die pädagogische Praxis.
  • Medienpädagogische Projekte
  • Mitmachaktionen wie z.B. zum Weltkindertag oder zum Thema „Gesundheit und Bewegung“

Anmeldung und Auskunft

Die An­mel­dun­gen zur Auf­nah­me in die dreijährige berufsbegleitende Fachschule Sozialpädagogik sind vom 1. bis 28. Fe­bru­ar an die BBS Al­feld (Leine) zu rich­ten.

Das An­mel­de­for­mu­lar ist im Se­kre­ta­ri­at er­hält­lich oder über die Home­page www.​bbs-​alfeld.​de ab­ruf­bar.

Bitte fügen Sie Ihrer An­mel­dung fol­gen­de Un­ter­la­gen bei:

  • einen ta­bel­la­ri­schen Le­bens­lauf
  • eine Kopie des letz­ten Schul­zeug­nis­ses

Wei­te­re Aus­künf­te er­hal­ten Sie im Schul­se­kre­ta­ri­at oder von der Ab­tei­lungs­lei­te­rin Dr. Sotiria Argyrokastriti.

Auch die Agen­tu­r für Ar­beit be­rät Sie gern.

 


Anfahrt

Weiterleitung:
Open Streetmap

 

© 2020 BBS Alfeld (Leine)
Hinweis: Diese Seite verwendet standardmäßig nur Sitzungs-Cookies (Session-Cookies). Weitere Cookies verwenden wir nicht.