An unsere Dualpartner


Wichtige Informationen für unsere Dualpartner

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

das Niedersächsische Kultusministerium hat einen Leitfaden „Schule in Corona-Zeiten 2.0“ herausgegeben. Darin werden drei mögliche Szenarien für den Schulbetrieb beschrieben.

Szenario A: ein eingeschränkter Regelbetrieb. Der Unterricht wird für ganze Klassen/ Kurse gegeben.

Szenario B: Falls es zu erhöhten Infektionszahlen kommt, würde wieder ein Wechsel von Präsenzunterricht und Distanzlernen mit halbierten Lerngruppen aufgenommen werden, so wie wir ihn bei der Wiederaufnahme des Unterrichtes nach dem Shutdown durchgeführt haben.

Szenario C: bei lokal extrem erhöhtem Aufkommen von Neuinfektionen käme es zur Schulschließung. Das bedeutet, dass es nur noch Distanzunterricht gäbe.

Die aktuelle Lage gibt nun das Szenario A her. Der Unterricht findet planmäßig und mit voller Klassenstärke statt. Aus Vorsichtsgründen sollen die Schülerinnen und Schüler einer Lerngruppe grundsätzlich von anderen Lerngruppen getrennt bleiben. Die Zusammensetzung der Lerngruppen soll unverändert bleiben und wird dokumentiert, damit im Fall einer Infektion der Personenkreis und die Ansteckungswege nachvollzogen werden können.

Dort, wo aufgrund der räumlichen Verhältnisse der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht mehr eingehalten werden kann, ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Dies insbesondere auf den Gängen, im Treppenhaus, in Versammlungsräumen und in den Pausenhallen der Fall. In den Treppenhäusern gilt zusätzlich Richtungsverkehr. Wir bitten Sie, Ihre Auszubildenden mit einem Mund-Nasen-Schutz auszustatten.

Die Einschulung erfolgt in diesem Jahr gestreckt, um Kontakte zu minimieren. Zusätzlich zum Donnerstag wird daher auch der Freitag zur Einschulung genutzt. Wann die einzelnen Berufe und Bildungsgänge an der Reihe sind, ist den Schülerinnen und Schülern bereits zum Ferienbeginn schriftlich mitgeteilt worden. Im Fall der in den Ferien oder danach geschlossenen  Ausbildungsverhältnisse bitten wir Sie, Ihre Auszubildenden nach der Tabelle „Einschulungszeiten“ auf unserer Homepage zu uns zu schicken.

Diese Tabelle finden Sie hier.

Wir rechnen damit, dass es in dieser besonderen Situation zu vielen Nachzüglern kommen wird. Wir gehen auch davon aus, dass es mehr Schülerinnen und Schüler in den berufsvorbereitenden Vollzeitbildungsgängen geben wird, weil es momentan schwieriger ist, einen Ausbildungsplatz zu finden. Nehmen Sie daher bitte mit uns Kontakt auf, da wir gern vermitteln möchten.

Bitte wenden Sie sich bei Fragen zum Schulbetrieb und zur Einschulung an unser Geschäftszimmer (05181/ 706-0)!

Für das Team der Berufsbildenden Schule Alfeld

Franc Schulz

Schulleiter

 


Anfahrt

Weiterleitung:
Open Streetmap

 

© 2020 BBS Alfeld (Leine)
Hinweis: Diese Seite verwendet standardmäßig nur Sitzungs-Cookies (Session-Cookies). Weitere Cookies verwenden wir nicht.