Mehr als nur Rotwein und Käse


BG-Schüler/innen erleben Südfrankreich

Am Sonntag, den 20.01.2019 starteten in aller Frühe sieben Schülerinnen und Schüler des beruflichen Gymnasiums in Begleitung von Lehrer Jan Kreuzkam via Hannover und Paris nach Angoulême, um mit Unterstützung ihrer französischen Austauschpartner an dem vom Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) geförderten Projekt „Lernen, Leben und Arbeiten in der Region Nouvelle Aquitaine“ zu arbeiten.
 

Frankreich 2019

Französische und deutsche Schüler/-innen und Lehrkräfte hatten viel Spaß bei den gemeinsamen Unterrichtsprojekten

Frankreich 2019 1

Untergebracht in Gastfamilien standen in den ersten drei Tagen das Kennenlernen unserer Partnerschule Sainte Marthe Chavagnes und die Erkundung der Stadt Angoulême sowie der umliegenden Region Nouvelle Aquitaine im Mittelpunkt. Neben gemeinsamen Sprachunterricht und Vorträgen zur geschichtlichen, politischen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region umfasste das Besuchsprogramm Stadtbesichtigungen in Angoulême und Bordeaux, Unternehmensführungen beim Familienbetrieb Cuillebaud in Motignac und beim Weltmarktführer Hennessy in Cognac, Besuche des futuristischen „Cité du vin“  in Bordeaux sowie des historischen Papiermuseums und des Comic-Museums in Angoulême. Darüber hinaus wurden in den Gastfamilien die regionalen Spezialitäten wie Foie Gras oder Pineau geschlemmt und mit den Austauschpartner/-innen abends ausgegangen und gespielt.
Am Donnerstag hieß es schon wieder Abschied nehmen und es ging mit dem TGV von Angoulême zurück nach Paris, wo, untergebracht in einem zentral gelegenen Hotel, zwei Tage lang nicht nur die touristischen Highlights der französischen Hauptstadt zu Fuß und mit der Métro erkundet wurden. Insbesondere das nächtliche Paris hat bleibenden Eindruck hinterlassen…
Jetzt freuen wir uns auf das Wiedersehen mit unseren französischen Freunden, die wir im November 2019 zum Gegenbesuch im Leinebergland erwarten!

Erfahren Sie mehr über die Projektoffensive zur Vertiefung der Schulpartnerschaft der BBS Alfeld.

 


 

 

© 2017 BBS Alfeld (Leine)